Support

Dashcam-Testberichte, Neuigkeiten und der Testsieger: Support Dashcams iTracker iTracker Mini Im Test: iTracker Mini Autokamera – sehr günstige Dashcam

Im Test: iTracker Mini Autokamera – sehr günstige Dashcam

  • Autor
    Beiträge
  • #1098
    Nic
    Nic
    Keymaster

    Die iTracker Kameras erfreuen sich großer Beliebtheit. Bei Amazon finden sich viele positive Rezensionen. Das liegt sicherlich am sehr günstigen Preis
    [Den gesamten Beitrag ansehen unter: http://www.dashcamtest.de/2014/01/im-test-itracker-mini-autokamera-sehr-guenstige-und-einfache-dashcam/]

    meine Dashcam: Blackvue DR650GW-2CH
    #1099

    Andreas Meinhold

    na ja, die Bild- und Videoqualität ist – ehrlich gesagt – unter aller Sau!
    Kann man, so wie Du schon sagst, wenn überhaupt nur im Stand gebrauchen.
    Da sind dann auch 59,- € zuviel.

    #1100
    Nic
    Nic
    Keymaster

    Danke. Nach den sehr vielen zufriedenen Amazonkunden, war ich schon am zweifeln ob ich eine andere Kamera besitze ;-).

    meine Dashcam: Blackvue DR650GW-2CH
    #1101

    Thorsten S.

    wie soll das Bild denn gut sein wenn die Kamera an der falschen Stelle (zu weit unten) sitzt und der Fokus auf dem Schnee der Motorhaube liegt? Ist doch klar das da nur „Matsch“ bei rumkommt…

    #1102
    Nic
    Nic
    Keymaster

    Lieber Thorsten, dashcams haben keinen autofokus. und mit auto meine ich nicht das kfz ;-). dementsprechend spielt es keine rolle ob man viel oder wenig motorhaube auf dem bild hat. wer viel himmel mag, kann gerne die kamera weiter nach oben ausrichten. mein fall ist es nicht.

    meine Dashcam: Blackvue DR650GW-2CH
    #1103

    Thorsten S.

    Danke für die Info.

    Die gezeigte hat dann jedenfalls einen Fehlfokus, denn er liegt auf der Scheibe und knapp dahinter, und der Test sollte in dem Fall hier nicht veröffentlicht werden bevor dieser Fehler nicht behoben und ein weiterer Test erfolgt ist. (nur ein guter Rat um eventuellen rechtlichen Ärger mit dem Hersteller o.ä. zu vermeiden…)

    Nic, ich meine es ganz bestimmt nicht böse, es regt mich nur auf das solche Ergebnisse mit so offensichtlichen Fehlern veröffentlicht werden. Schließlich versucht man sich an den Ergebnissen zu orientieren, du hast daher eine gewisse „Macht“ mit der du sehr vorsichtig umgehen solltest. Meine Anmerkungen sind auch eher als Tipps zu sehen (auch wenn du sicherlich keine Hilfe brauchst).
    Es liegt aber allein in deiner Hand ob diese Seite „brauchbar“, oder „unbrauchbar“ wird. Ich kann z.B. mit den letzten beiden Tests leider nicht viel anfangen weil die Testvideos die falsche Belichtung durch falsche Ausrichtung, oder falschen Fokus usw. haben…

    #1104

    Thorsten S.

    @ Nic … hier ein Video von dir wo die Ausrichtung genau so ist wie du es nicht magst… http://www.youtube.com/watch?v=bpMK-cxKQiI

    #1105
    Nic
    Nic
    Keymaster

    Die Ausrichtung ist identisch. Aber die Position ist eine andere. Je nach dem welchen Anschluss die Dashcam besitzt. Ein guter Tipp für dich und die Leser: Als Orientierung sollte immer der Horizont dienen. Das Fahrzeug besitzt verschiedene Aufnahmepunkte für die Dashcams. In dem Fall ist sie einfach nur tiefer da es konstruktionsbedingt nicht höher ging. So einfach ist das. Beim nächsten Test der BlackVue wirst du sehen, dass die – genau wie die itracker – wieder weiter oben sitzt.

    meine Dashcam: Blackvue DR650GW-2CH
    #1106

    Grubel

    Kann dem Test leider nur zustimmen, hab mir selbst die iTracker Kamera zuerst geholt weil ich primär auf den Preis geachtet habe, aber fand das Bild schlussendlich einfach nur matschig und hat mir nicht gefallen. Hier steht was von Fehlfokus, vielleicht habe ich ja was übersehen, aber wo kann man den Einstellen? Kannst Du mir da helfen Thorsten oder gibt es die Funktion wirklich nicht? Für den „einfachen“ Benutzer sicher okay und tut auch was sie soll, aber ich fahre viel und will scharfe Bilder haben

    #1107

    Thorsten S.

    falls noch Garantie auf der Cam ist würde ich versuchen sie umzutauschen bzw. den Fehlfokus vom Hersteller bzw. Verkäufer beheben lassen. Da es keinen Autofokus gibt, müsste man den Fokus direkt an der Linse einstellen können, entweder durch verdrehen oder verschieben der Linse. Dafür müsste man sehr wahrscheinlich die Cam teilweise zerlegen und dies sollte nur von technisch versierten Menschen erfolgen. Ich übernehme keine Gewähr für Richtigkeit meiner Angaben, jedes Handeln erfolgt auf eigene Verantwortung und Gefahr.

    #1108

    Grubel

    Ja eben, ich werde die Kamera doch nicht auseinanderbauen. Dann ginge ja meine Garantie verloren oder? Hast Du deine Kamera so selbst umgebaut?

    #1109
    Nic
    Nic
    Keymaster

    Hi Thorsten, ich habe Rücksprache mit dem Händler gehalten. Dieser erwartet eine bessere Version dieser Kamera, die ich dann auch testen werde. Kannst also gespannt sein! 🙂

    meine Dashcam: Blackvue DR650GW-2CH
    #2936
    Schwarzfahrer993
    Schwarzfahrer993
    Teilnehmer

    Hallo Nic,
    mir ist aufgefallen, dass mein iTracker ständig das Datum und die Uhrzeit vergisst. Ich habe mir das zusätzliche Netzteil für die Kamera bestellt und über Zündungsplus mit dem Auto verbunden. Die Aufnahme startet und endet also mit der Zündung. Die Bewegungserkennung ist ausgeschaltet. Der Interne Akku müsste doch eigentlich länger als 2 Tage Strom für das Datum liefern, wenn die Kamera aus ist, oder? Und bei mir wird definitiv der Radioempfang schlechter, wenn die Kamera an ist. Liegt wohl an der Scheibenantenne. Ist das mit allen Dashcams so?

    Viele Grüße
    Stephan

    meine Dashcam: iTracker mini
    #2939
    Nic
    Nic
    Keymaster

    Naja – bei dem Modell würde mich das nicht wundern! Ich habe es auch nur kurz getestet. Es ist eben sehr sehr günstig ;-). Ich denke dafür wird es keine Lösung geben – sorry.

    meine Dashcam: Blackvue DR650GW-2CH
    #2951

    Orgaserv
    Teilnehmer

    1. Speicherprobleme: Datum und Uhrzeit werden nicht zuverlässig abgespeichert, sodass auch nach mehreren Einstellversuchen die Daten immer wieder auf die ursprünglichen, vom Hersteller vorgegeben Daten zurück gesetzt wird. Die Bedienungsanleitung ist sehr unvollständig, sodass auf diese Funktion garnicht eingegangen wird.
    2. Der Saugfuß ist eine Fehlkonstruktion, weil die Zugachse (damit wird der „Scheibensauger“ gespannt) durch den Stift für die Kippachse extrem geschwächt wird. Mir ist bei einem Gerät, das ich seit einem halben Jahr im Gebrauch hatte, diese Achse abgerissen.
    Deshalb ist diese Kamera auch für den relativ günstigen Preis nicht empfehlenswert!

    #2952
    Nic
    Nic
    Keymaster

    Es sollte jedem klar sein dass die Qualität bei dem Preis leidet. Typischer Fall von „wer günstig kauft, kauft zwei Mal“. Aber es gibt eben auch Anwendungsbeispiele, bei denen der Fahrer eine Dashcam eher selten benötigt da er kaum fährt oder/und nur bei gutem Wetter fährt. Für intensive Autofahrer ist diese Dashcam nicht zu empfehlen – das ist richtig.

    meine Dashcam: Blackvue DR650GW-2CH
Betrachte 16 Beiträge - 1 bis 16 (von insgesamt 16)

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.

iTracker Mini

Im Test: iTracker Mini Autokamera – sehr günstige Dashcam

Fazit: Sehr einfach zu bedienende Dashcam mit übersichtlichen Funktionsumfang. Die Bildqualität kann nicht vollends überzeugen. Durch den günstigen Anschaffungspreis ein prima Einstiegsgerät in die Dashcamwelt.

Dashcam-Newsletter

Verpassen Sie keinen Test mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter!