Support

Antwort auf: Im Test: BlackVue DR500GW-HD – die Highend Dashcam

#1485

jaxn
Teilnehmer

Hätte mich fast für die BlackVue entschieden. Allerdings ein Killerargument sind die max.32 GB für mich.
Wie einige andere auch brauche ich eine Dashcam für Situationen wie: jemand reisst dir aus jux den Spiegel ab oder macht einen Kratzer mit dem Schlüssel rein. Kurzum:

in den letzten 10 Monaten warens bei mir 4 Anschläge(2 Spiegel abgerissen, ein Kratzer ums ganze Auto,Reifen aufgestochen) auf mein Auto während ich in den letzten 10 Jahren genau einen Unfall hatte.

Die 32 GB Karten gehn nur bis 8-9 Stunden ich brauche aber minimum 12 std. Aufnahme beim Parken.

Dann soll sie unauffällig wie möglich in allen Bereichen sein! kein Blinklicht oder Monitor(auch im Nightvisionmodus)in der Nacht fals sie sich einschalten sollte.Auch die verkabelung sollte quasi unsichtbar sein.

Der Bewegungssensor sollte wirklich gut und intelligent reagieren. G-Sensor ist mir völlig egal.

Also im Idealfall stell ich mir das so vor:

Ich stell das Auto ab,

Kamera macht alles automatisch,

Schlüsselkratzverdächtiger nähert sich dem Fahrzeug als normaler Fussgänger und entfernt sich wieder,

Ich steh morgens auf , seh den Kratzer und kann leicht und hoffentlich mit guter Bildqualität recherchieren.

Bitte empfehlen Sie mir ein Produkt ich seh mich in diesem Chaos von Angeboten nicht mehr aus.

Bitte unbedingt benötigt wird:

großer Weitwinkel wie zB. die Gs6000
unauffälliges Gerät, auch im Nachtmodus
lange Aufnahmedauer
Bewegungssensor für Personen
Verkabelung und Software intelligent auf Autobatterie abgestimmt

Bitte um ihre Hilfe bin schon etwas verzweifelt ;(