Support

Dashcam-Testberichte, Neuigkeiten und der Testsieger: Support Dashcams a-rival CarCam Im Test: a-rival CarCam – günstige Mini-Dashcam mit Akku Antwort auf: Im Test: a-rival CarCam – günstige Mini-Dashcam mit Akku

Antwort auf: Im Test: a-rival CarCam – günstige Mini-Dashcam mit Akku

#1235
Patrick
Patrick
Teilnehmer

Hallo NaviMaker,

bitte überprüfe, ob du die Aufnahmeschleife aktiviert hast: Menupunkt „AUFN. SCHLEIFE“, da sollte nicht „NEIN“ stehen, sondern eine von dir gewählte Videolänge. Das hatte ich bei meiner ersten längeren Fahrt auch, nach einer Weile weil die Karte voll und nichts ging mehr. Also: Nicht im Menüpunkt „VIDEOLAENGE“ die Dateilänge einstelle, sonder unter „AUFN. SCHLEIFE“.

Hallo Dirk,

der Registrator-Viewer kann noch mehr!. Du kannst auch Filmaufnahmen, die nicht zusammengehören, gruppieren. Ferner kannst du eigene Filmpassagen heraus schneiden und getrennt abspeichern. Praktisch, wenn du wirklich nur den Moment eines Ereignisses als Film behalten willst. Im Menüpunkt „Videoschnitt markierter Dateien“ geht das. Ist das Ereigniss zB in der 3. Minute einer 5minütigen Datei zu sehen, kannst du ein einminütiges „Fragment“ abspeichern, das ab 2mn30sek anfängt und bis 3mn30 der Originaldatei läuft.

Zur Aufnahmelänge: ich habe immer ca. 5h40mn lange „Fahrsequenzen“ meiner Geschäftsfahrten dabei, natürlich inklusive Pausen und Abhol- oder Lieferzeit bei der Kundschaft. Reines Filmmaterial dürfte etwas über 4 Stunden sein. Beispiel: Frankfurt->Bad Homburg->Faulquemont (Lothringen)->Bad Homburg->Frankfurt, zusammen ca. 505km, 7 bis 8 Stunden Gesamtzeit bei 100/110km/h Höchstgeschwindigkeit, die erste Aufnahme ist fast immer auf der A60 in etwa beim Hechtsheimer Tunnel… Überschrieben wurden also die Anfahrt nach Bad Homburg und die Strecken zwischen Bad Homburg und dem Tunnel.

Ich bin nicht die Signatur... ich schau mich hier nur um.

meine Dashcam: a-rival CarCam