Archiv Glossary

50/60 Hz

In den Entwicklungstagen des Fernsehens und der Fernsehnormen entschied man sich aus Praktikabilitätsgründen die Taktung des elektrischen Stroms (aus der Steckdose) für die jeweilig vorherrschende Fernsehnorm zu übernehmen.

Die in Deutschland vorherrschende Fernsehnorm PAL B/G übernahm also 50 Hz aus unserem elektrischen Strom (230 Volt / 50 Hz). Anders sieht es beispielsweise
in Japan (100 Volt / 50 + 60 Hz) oder Nordamerika (120 Volt / 60 Hz) aus.

Geht man nun hin und nimmt ein Video mit 60 Hz in unseren Breiten mit 50 Hz Stromfrequenz auf kann es durchaus passieren, dass das aufgenommene Video erscheint als würde es “pumpen”. Dies ist der Fall wenn künstliches, durch elektrischen Strom erzeugtes Licht im Spiel ist.

Denn die höhere Videofrequenz ist in der Lage die niedrigere Wechselstromfrequenz aufzuzeichnen. Spätestens bei der Videowiedergabe tritt der Effekt sichtbar zu Tage.

Zudem möchte ich einen kleinen Themenwechsel vornehmen:

50 / 60 Hz beschreibt die Bildwiederholungsrate in Halbbildern. 50 Halbbilder entsprechen 25 Vollbildern, bzw. 60 Halbbilder entsprechen 30 Vollbildern.

Geht es um “stehende” Videobilder ohne viel Bewegungen im Videobild ist die Aufnahme in Vollbildern Progressive Scan zu empfehlen – solche Videos erscheinen viel homogener. Im Falle von Dashcams geht meine Empfehlung wegen der vielen sich relativ schnell bewegenden Objekte zu Halbbild- / Interlace-Verfahren, da im Halbbildverfahren sich schnell bewegende Objekte besser dargestellt werden.

weiterlesen

Blitzerwarner

Eine Dashcam kann mit einer Datenbank von stationären Blitzern bespielt werden. Sobald man sich einem Blitzer nähert, macht die Dashcam auf diesen Aufmerksam.

Das ist in Deutschland verboten.

weiterlesen

Emergency-Record

Die Notfallaufnahme-Funktion. Arbeitet in der Regel zusammen mit dem „G-Sensor„.

Sobald eine ungewöhnliche Bewegung von der Dashcam registriert wird, wird die aktuelle Aufnahme als „Notfallaufnahme“ markiert. Sie kann dann nicht mehr von der Kamera überschrieben werden. Dadurch gehen einem wirklich wichtige Aufnahmen durch die Loop-Funktion nicht verloren.

weiterlesen

Voice Guide

Auch bekannt als „Voice Prompt“. Eine Funktion, bei die Aktionen der Dashcam mit Sprachausgaben bestätigt wird. Eine Stimme spricht die gerade ausgeführte Aktion.

Diese Funktion findet man eigentlich nur bei Dashcams ohne Display.

weiterlesen

Notfallaufnahme

Eine Funktion, die automatisch aufgenommene Filme permanent auf dem Speichermedium sichert. Dadurch kann sie von der Autokamera selbst nicht mehr überschrieben werden.

weiterlesen

WDR

Wide Dynamic Range = hoher Tonwertumfang

Beschreibt ein besonders breites Aufnahmespektrum. Kurzum: Es werden mehr Details in der Dunkelheit aufgezeichnet. Das Bild ist in der Regel detaillierter. Wird gerne als Marketingwort verwendet und wird dabei von den Herstellern unterschiedlich ausgelegt. Eine klare Definition ist also nahezu unmöglich.

weiterlesen

LDWS

Lane departure warning system = Spurverlassungswarner

Durch einen komplexen Algorithmus wird das Kamerabild ausgewertet. Straßenmarkierungen und der Horizont dienen als Berechnungsgrundlage.

Sobald man die Spur verlässt, ertönt eine akustische Warnung.

weiterlesen

Voice Prompt

Synonym für Sprachausgabe.

Die Autokamera bietet die Möglichkeit, Befehle und Aktionen mit einer Sprachausgabe zu bestätigen. Das ist meistens bei Dashcams üblich, die kein Display besitzen.

weiterlesen