Dashcam-Alternative: BMW unterstützt GoPro

BMW unterstützt nun die Integration von GoPro-Kameras in das eigene Fahrzeug. Benötigt wird hierfür eine GoPro mit Wifi, ein iPhone mit der BMW connected App bzw. MINI Connected App und natürlich ein BMW oder Mini mit dem "Connected Drive" Dienst.

Seit 2012 gibt es bei BMW- und Minimodellen die kostenpflichtige Funktion „Connected Drive“, die es ermöglicht, mit Smartphone Apps auf das BMW-Multimediasystem zuzugreifen. Installiert man seine GoPro in einem BMW und verbindet sie untereinander mittels iPhone, so lässt sich das Bild der GoPro auf das Display des Fahrzeuges anzeigen. Die Kamera kann dabei beliebig montiert werden. Also bspw. außen am Fahrzeug oder an die Heckscheibe (als Heckkamera).

Dank dem integrierten Akku der GoPro, kann man sich so ca. ein bis maximal zwei Stunden begnügen. Je nach dem ob man das WiFi permanent benutzt. Eine permanente Stromversorgung fehlt.

bmw-gopro-app

GoPro im Vergleich zu herkömmlichen Dashcams

Vorteile:

  • Sehr gute Bildqualität
  • nahtlose Integration ins Fahrzeug

Nachteile:

  • keine permanente Stromversorgung
  • dadurch keine Parkraumüberwachung bei ausgeschaltetem Auto möglich
  • keine GPS-Daten (der Lage, Geschwindigkeit)
  • kein G-Sensor
  • vergleichsweise teuer da iPhone und BMW/MINI notwendig
  • von außen zu auffällig (für möglichen Diebstahl)

Bitte bedenken Sie, dass YouTube die Videos nochmals stark komprimiert! Die tatsächlichen Aufnahmen sehen besser aus.

Quelle: Netzwelt

Pressemitteilung von BMW


Nic

Autor: Nic

Ich fahre täglich Auto. In der Großstadt Berlin gibt es viel Verkehr. Oft wünschte ich mir in bestimmten Situation Beweismittel zu haben. Der Trend der Dashcams kommt mir da sehr gelegen. Meine Erfahrungen teile ich mit euch.