Anleitung: Dashcam unauffällig im Auto installieren

Die Dashcam sollte sicher und möglichst unauffällig installiert werden. Das dazugehörige Kabel ist aber nervig und lästig und ist meistens im Weg. In diesem Artikel zeigen wir euch Tipps und Tricks wie ihr das Kabel geschickt verlegen könnt und die Autokamera so montiert, dass sie euer Sichtfeld nicht beeinträchtigt.

Automatisches Ein- und Ausschalten der Autokamera

So eine Dashcam ist ja eine wirklich tolle Sache. Im Gegensatz zu den mobilen Navigationsgeräten wird sie fest montiert, bleibt somit immer im Fahrzeug und dokumentiert jede Fahrt. Damit das aber auch zuverlässig funktioniert, muss eine permanente Stromversorgung gewährleistet sein. Dadurch schaltet sich die Autokamera automatisch mit der Zündung ein und aus sodass kein einziger Knopfdruck getätigt werden muss. Klingt nach einer tollen Erfindung, oder? Wenn da nicht dieses lästige Kabel wäre – nicht wahr?! Aber es gibt Wege und Möglichkeiten, das Kabel geschickt zu verlegen und zu kaschieren sodass es nicht mehr unnötig im Sichtfeld umhängt. Natürlich ist das Kabelverlegen stark fahrzeugabhängig. Jeder Fahrzeug bietet andere Möglichkeiten und Wege Kabel zu verlegen. Aber in der Regel gleichen sich die Methoden.

Es ist gar nicht so kompliziert wie man denkt. Es erfordert nur ein wenig Experimentierfreudigkeit, Fingerspitzengefühl und Geduld. Man sollte das Fahrzeug erstmal ausgiebig erkunden. Oftmals sind wir uns dessen Möglichkeiten gar nicht bewusst. Im Internet finden sich oft schon Anleitungen anderer Nutzer, die man sich zu nutze machen kann. So dauerte unsere Maßnahme max. eine Stunde.

Plan erstellen

Macht euch vorher einen Plan! Überlegt euch wo die Dashcam montiert wird und wo das andere Ende des Kabels hin muss.

Es empfiehlt sich eine selbstklebende Halterung zu benutzen. Bei vielen Geräten gehört sie zum Lieferumfang und ist eine bessere Alternative als ein Saugnapf. Denn sie ermöglicht es uns, die Dashcam dichter an der Scheibe zu platzieren und schränkt unser Sichtfeld weniger stark ein. Aber Achtung: Die 3M Klebehalter haften sehr stark! Daher haben wir nur die Kanten des Klebestreifens gelöst damit wir die Halterung auch später wieder unproblematisch lösen können.

Die Dashcam selbst sollte im Idealfall hinter den Rückspiegel installiert werden sodass sie nicht unser Sichtfeld beeinträchtigt.

screenshot7

In diesem Artikel handelt es sich um einen Seat Ibiza und die WF1-Dashcam von VicoVation. Zur Hilfe kommen uns Hebelwerkzeuge fürs Auto – mehr nicht! Sie sind bestens geeignet, um Zierleisten, Blenden und Dekorelemente zu lösen. Denn diese sind meistens alle gesteckt. Wichtig ist aber äußerst behutsam vorzugehen. Oftmals genügt es, die Abdeckungen nur leicht anzuheben um das Kabel dahinter entlang zu führen. Bei unserem Fahrzeug kann man das Kabel teilweise mit der bloßen Hand hinter die Abdeckungen klemmen.

Los gehts!

Wir starten mit dem Kabel beginnend beim Rückspiegel entlang der oberen Windschutzscheibe rechts rüber zur A-Säule. Hier geht es runter bis zum Handschuhfach. Alles hinter den entsprechenden Abdeckungen der A-Säule! Nun gibt es manchmal die Möglichkeit, das Kabel direkt ins Fach zu legen. Bei unserem Fahrzeug geht das leider nicht. Daher verlegen wir es unter dem Handschuhfach entlang bis tief in den Fußtunnel um uns dann langsam rüber zur Mittelkonsole zu arbeiten. Schwarze kurze Klett-Kabelbinder können die Montage erleichtern. Eine Taschenlampe und sportlich akrobatische Körperhaltungen sind in jedem Fall notwendig. Das Ziel ist der fahrzeugeigene USB-Anschluss im Ablagefach vor der Gangschaltung. Leider ist unser Kabel etwas zu kurz geraten. Also haben wir es mit einem einfachen USB-Kabel verlängert.

Das Resultat kann sich sehen lassen!



Nic

Autor: Nic

Ich fahre täglich Auto. In der Großstadt Berlin gibt es viel Verkehr. Oft wünschte ich mir in bestimmten Situation Beweismittel zu haben. Der Trend der Dashcams kommt mir da sehr gelegen. Meine Erfahrungen teile ich mit euch.