Anleitung: Dashcam hält nicht an der Windschutzscheibe

Dashcams lassen sich wahlweise mit einem Saugnapf oder einer Klebehalterung an der Windschutzscheibe befestigen. Bei den gegenwärtigen eisigen Temperaturen will aber nichts an der Scheibe halten. Wir verraten euch, wie ihr die Dashcam dennnoch montiert bekommt.

Dashcam fällt von der Windschutzscheibe ab

Letzte Nacht waren es -10°C. Ich wollte meine Dashcam via Klebepad an der Scheibe montieren. Doch das 3M-Klebepad hat nicht mehr geklebt. Wie kann das sein? Bei den sehr niedrigen Temperaturen versagt der Kleber. Das Pad wird steif und wenig elastisch. Es zieht sich zusammen. Aber keine Sorge – man muss es nicht wegwerfen.

Ich empfehle erstmal eine Fahrt ohne Dashcam. Stellen Sie die Heizung auf höchste Temperatur und richten Sie die Lüftung auf die Frontscheibe aus, sodass sich diese während der Fahrt erwärmt. Legen Sie das Klebepad der Dashcam nahe an die Lüftungsschlitze sodass es sich ebenfalls erwärmen kann. Nach ca. 30 Minuten sollten sowohl Pad als auch Scheibe warm und trocken genug sein. Das Pad ist nun wieder schön klebrig und elastisch. Reinigen Sie die Scheibe mit einem Tuch. Nun können Sie die Dashcam wieder problemlos befestigen.

Saugnapf hält nicht an der Windschutzscheibe

Selbiges gilt für die Saugnäpfe. Hier ist vor allen Dingen wichtig, dass die Scheibe trocken ist und das Gummi des Saugnapfes Zimmertemperatur erreicht. Sorgen Sie mit einem Tuch dafür, dass der Saugnapf und die Scheibe trocken sind. Achten Sie darauf, dass beide Komponenten sauber sind. Schmutz und Feuchtigkeit hindern den Saugnapf daran, den notwendigen Unterdruck zu erzeugen. Sie können sich viel Arbeit und Zeit sparen, indem Sie den Saugnapf über Nacht nicht im Auto lassen. Aber noch besser ist es, den Saugnapf erst garnicht abzunehmen:

Dashcam immer im Auto lassen

Dashcams sind so konzipiert, dass Sie immer im Auto bleiben sollten. Wenn Sie den Saugnapf einmal richtig montiert haben, fällt er auch bei Kälte nicht so leicht ab. Daher empfehle ich jedem Anwender, die Dashcam im Auto zu lassen. Man kann die Speicherkarte jederzeit entnehmen und am heimischen Rechner einstöpseln. Wem ein Adapter fehlt, dem empfehle ich eine 32GB micro-SD-Karte inkl. USB-Adapter.

Saugnäpfe sind verboten

In manchen Ländern sind Saugnäpfe schon verboten, da sie früher oder später unweigerlich abfallen. Und da das mitten in der Fahrt passieren kann, fällt einem die Dashcam direkt entgegen und kann zu schweren Unfällen führen. Um das zu verhindern, empfehlen wir grundsätzlich die Verwendung von Klebehaltern. Sie werden bei vielen Dashcams mitgeliefert oder lassen sich nachbestellen. So lange Sie dieser Anleitung folgen, fällt Ihnen die Dashcam nicht ab!

Klebehalterung


Nic

Autor: Nic

Ich fahre täglich Auto. In der Großstadt Berlin gibt es viel Verkehr. Oft wünschte ich mir in bestimmten Situation Beweismittel zu haben. Der Trend der Dashcams kommt mir da sehr gelegen. Meine Erfahrungen teile ich mit euch.